Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Vereinseite und Ergebnisse auf Fussball.de

Unentschieden im letzten Spiel vor der Winterpause

Im letzten Spiel vor der Winterpause waren die Jungs von Ottenau II zu Gast in NIederbühl. In einem über weite Strecken ansehnlichen Spiel, trennte man sich schiedlich friedlich mit 1:1. Zlatko Kühn erzielte das zwischenzeitliche 1:0 für unsere Farben. Nach dem Spiel verbrachte die Mannschaft zusammen mit den Zuschauern ein paar gesellige Stunden im Clubhaus.

Andre Eisele hat Luft für ein ganzes Spiel

Im Derby gegen den Spitzenreiter Frankonia Rastatt kam es zur Revanche für die bittere Niederlage in der Vorrunde.

Erste Minute, Freistoß für blau gelb. Levin Pfeffinger haute humorlos den Ball zur Führung in die Maschen. Frankonia schmeckte das gar nicht. Obwohl spielbestimmend scheiterten sie immer wieder an der vielbeinigen Abwehr, oder an unserem Keeper Janis Kurz. Unsere Mannschaft merkte man an das sie die NIederlage zumindest in Grenzen halten wollte. Mit 1:0 ging es in die Pause. Die immer nervöser werdenden Frankonen fanden auch in der zweiten Halbzeit kein Mittel dem Spiel die entscheidente Wende zu geben. Mit dem 2:0 durch Florian Weiler war die Messe gelaufen. Leider hatten sich einige Spieler von Frankonia dazu hin reissen lassen, sich dem Wetter an zu passen. Soll heißen, der Schiri unterbrach nach einer unsportlichen Aktion eines Spielers die Partie und brach sie daraufhin ab. Schade eigentlich, den wir hätten es verdient gehabt an diesem Tag ganz regulär das Spiel zu gewinnen. Was dann kam, war aber genau das was unseren Sport ausmacht. Die Verantwortlichen von Frankonia kamen nach dem Spiel in unsere Kabine und entschuldigten sich für den Spielabruch. Im Clubhaus konnten gemeinsam noch das ein oder andere Bier getrunken werden. Alles gut... Große Aktion von Euch und alles Gute und vor allem sportlichen Erfolg, hier auf diesem Wege.

2.12.18

Nach dem es in der letzten Zeit richtig ruhig geworden ist hier auf der Homepage möchte ich den heutigen Eintrag nutzen um mich als Berichterstatter zu entschuldigen. Gesagt getan....

VORSCHAU      D-JUGEND                           Spitzenspiel in Ötigheim

 

Ergebnisse der letzte Wochen

 

Ergebnisse der letzten Wochen

Waldbrechtsweier-Niederbühl  0:3 Tore: 2x Oberle, Kühn

Selbach-Niederbühl 9:1 Tor: Greising

Endlich mal wieder drei Punkte

Gegen Michelbach konnten endlich mal wieder  drei Punkte eingefahren werden. Man sah der Mannschaft an das sie sich was vor genommen hat. Von Anfang an hatte man Gegner und Spiel im Griff. Mit 4:0 Toren konnte der Gegner aus dem Murgtal die Heimreise antreten. Völlig verdient und auch in dieser Höhe verdient war das Ergebnis. Die Tore erzielten für den SVN: Oberle, Weiler, N´Delly und Rothenberger.

Nun geht es im letzten Vorrundenspiel nach Waldbrechtsweier.

Spielbeginn der zweiten Mannschaft ist um 13.15 Uhr danach um 15.00 beginnt das Spiel der ersten Mannschaft.

Zwei Standartsituationen haben gereicht

Gegen Ottenau II reichten zwei Standartsituationen um als Verlierer den Platz verlassen müssen. Stephen Wessbecher hielt was auf seinen Kasten kam und somit unsere Truppe im Spiel. Mit 0:2 ging man in die Pause. Mehr als der Anschlusstreffer von Dennis N´Delly wollte uns aber nicht mehr gelingen. Die reifere Mannschaft aus Ottenau verdiente sich den Sieg.

Ergebnisse vom Wochenende:

Eine ganz bittere Niederlage mussten unsere jungen Wilden im Derby gegen Frankonia Rastatt hin nehmen. Mit 0:7 verlor man gegen den übermächtigen Tabellenführer. Hatte man das Gefühl das nach dem zweiten Saisonsieg in Weißenbach ein Ruck durch die Mannschaft geht, so ist man jetzt wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Einer jungen Mannschaft darf man sicherlich so ein Spiel mal zu gestehen, aber die Art und Weise war für die zahlreichen Zuschauer leider erschreckend. Bereits am Sonntag gilt es gegen die Landesligareserve in Ottenau gemachte Fehler ab zustellen und was zählbares mit nach Niederbühl zu bringen. Krone richten und weiter machen. Mit der Unterstützung von ihnen als Zuschauer wird uns das gelingen.

Ergebnisse:

Aktiven:

SVN - Frank. Rastatt   0:7

SVN II - Frank. Rastatt II  0:6

A Jugend:

SG Steinmauern - SVN 0:7 (Pokal)

SVN - SG Söllingen II   2:0

D Jugend:

SVN II - Baden Oos II  16:1

E Jugend:

SVN - Rastatter JFV II  0:4

VORSCHAU:

Sonntag den 30.09.18

13.15 Uhr Spielbeginn der ersten Mannschaft gegen Ottenau II

Dienstag den 2.10.18

17.30 Uhr Weinfest im Hof des Gasthaus zum Schwanen

Spiel gegen Loffenau II

Nach dem unsere Mannschaft am vergangenen Wochenende spielfrei war, ging es am Samstag zur Landesligareserve aus Loffenau. Trotz der heißen Temperaturen wurde ein von beiden Seiten sehr ansehnliches Fußballspiel geboten. Den für uns ungewohnten Untergrund konnten wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung wett machen. Leider war es unserer Truppe nicht vergönnt den zweiten Sieg im zweiten Spiel ein zufahren. Auras-Ion Cotojman, was sich anhört wie eine karibische Insel, war unser Torschütze zum 1:0. Bebe war es auch der in der 88.Min den entscheidenden Zweikampf ablieferte. Vor einem einschussbreiten Loffenauer konnte er gerade noch zur Ecke klären. Alles jubelte und vergaß das die Ecke ausgeführt wurde, so fing man sich kurz vor Schluss den nicht unverdienten Ausgleich. Schade, aber da muss man als junge Truppe durch.

Erster Spieltag gegen T.Selbach

Nach einer über weite Strecken starken Mannschaftsleistung konnte das Spiel mit 3:0 gewonnen werden. Die ersten 25 Minuten gehörten den Gästen, danach fand unsere Mannschaft immer besser ins Spiel. Angeführt durch unseren Kapitän Dennis N´Delly schnürten wir die Selbacher in ihrer Hälfte ein. Folgerichtig fiel das 1:0 durch unseren Kapitano. Einige kleine Umstellungen in der Halbzeitpause führten unsere Farben endgültig auf die Siegerstraße. In der 54.Min  konnte der sehr agile Sebastian Dreher auf 2:0 stellen. Nun war die Moral der Selbacher gebrochen. Felix Oberle konnte eine der zahlreichen Torchancen nutzen und in der 65.Min auf 3:0 erhöhen. Auch wenn spielerisch Luft nach oben ist, sind wir dennoch in der Kreisliga B angekommen. Die Verantwortlichen und die Zuschauer waren sich darüber einig, das an diesem Tag eine Niederbühler Mannschaft auf dem Platz stand, auf die man seit langem wieder Stolz sein konnte.

Das Pokalspiel gegen den FC Obertsrot wurde mit 0:5 verloren. Man hat gemerkt das die Jungs aus Obertsrot schon weiter sind wie wir. Wir haben dieses Spiel einmal mehr genutzt um uns besser kennen zu lernen, neue Sachen ausprobiert. Das Ergebnis, auch wenn es blöd klinkt, viel ein wenig zu hoch aus.

Jetzt gillt es sich auf das Spiel gegen T. Selbach am Sonntag vorzubereiten.

Spielbeginn der zweiten Mannschaft ist um 15.15 Uhr. Um 17:00 startet die erste Mannschaft ihr Abenteuer in der neuen Kreisliga B.

VIELEN DANK AN ALLE HELFER

Bei strahlendem Sonnenschein fand das diesjährige Sportfest unter der Leitung des Fördervereins der Aktiven statt. Von jung bis alt wurde zwei Tage lang Fußball vom feinsten im Murgstadion geboten. Zahlreiche Helfer bewirteten die Zuschauer. Hierfür ein riesiges Dankeschön an ALLE. Es ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr so viele Helfer für so ein Event zu finden.

Das traditionelle, sonntägliche Meerrettichessen war wieder ein voller Erfolg. Zur Stimmung am Sonntag trugen wieder einmal die Musikanten der Schwabenblaskappelle Rastatt bei.

 

Der SV Niederbühl Donau heißt alle Neuzugänge herzlich Willkommen:

 

Der 18 jährige Felix Oberle kommt vom FV Ötigheim. Neben Pfannkuchen und Colaweizen liebt er unverkennbar den KSC. Er will in Niederbühl einfach nur Fußball spielen. "Keep going"

Herzlich Willkommen, Felix.

 

 

 

 

Khidir Selim Hazem ist auch 18 Jahre alt. PSG ist sein Lieblingsverein. Er kennt unseren Trainer Gregor Pajonk aus gemeinsamen Tagen beim FC Rastatt 04. Damals wie heute ist sein Motto, jeder Ball muss sitzen. Daher is(s)t er alles und trinkt am liebsten ZIEL Wasser.

Herzlich Willkommen, Khidir.

 

 

 

 

 

Blau wie das Meer ist das Motto von Florian Schimpf. Der 18 Jährige entspannt bei Colaweizen und Pelemeni. Er hofft, das es Einiges zu feiern gibt in Niederbühl. Genauso hofft er dies für seinen Herzensverein BVB Dortmund.

Herzlich Willkommen, Flo.

 

 

 

 

 

Vom SV 08 Kuppenheim kommt Sebastian Dreher (18) zurück nach Niederbühl. Er wollte schon immer mal bei den Aktiven in Niederbühl spielen. Kraft holt er sich bei einem gepflegten Colaweizen und von Pizza. Getreu seines Lieblingsverein Arsenal London ist auch sein Motto: Live your Life

 Herzlich Willkommen, Seb.

 

 

 

 

Auch Patrick Rothenberger (19) kommt vom SV 08 Kuppenheim.

Er sucht in Niederbühl eine neue Herausforderung.

Zu seinem Motto, Lebe dein Leben, darf natürlich Colaweizen und

Chicken Teriyaki Sub nicht fehlen.

Das er Fan vom BVB ist, sollte im verziehen werden, "Live your Life" eben.

 Herzlich Willkommen, Patrick. 

 

 

 

Vom VFB Bühl kommt Amir Malicevic (18)

Red Bull, Yufka und Real Madrid sind seine Favoriten.

Wie bei seinem Freund Khidir sind Tore Pflicht für ihn.

Herzlich Willkommen, Amir.

Nach der Niederlage gegen den FV Muggensturm ist der Abstieg besiegelt.

Nach dem Spiel war die Stimmung natürlich bedrückt. Der Verein wünscht allen Abgängern in ihren neuen Vereinen eine verletzungsfreie Saison. In Niederbühl wird nun daran gebastelt eine neue Mannschaft auf die Beine zustellen. Sobald es was zu Verkünden gibt, erfahren Sie es hier.

Bericht der G Junioren

Seit dem 21.April geht es wieder turbulent auf den Sportplätzen der vielen Vereine zu. Unsere jüngsten Kicker sind wieder auf den Plätzen unterwegs und zeigen ihr Können. Beim Spielenachmittag in Bischweier hatte man eine Menge Spaß und die Kinder konnten endlich wieder Fußball spielen.

Zur Belohnung gab es statt immer nur Medaillen, endlich mal ein Eis, was perfekt zum heißen Wetter gepasst hat.

Am 28. April ging es dann nach Gaggenau, wo man auf alte Bekannte getroffen ist. Die spielerische Verbesserung und das neu Erlernte konnten die Kids, in Verbindung mit Spaß, auf den Rasen zaubern. Auch dieses Mal gab es keine Medaillen, sondern für jedes Kind etwas Süßes und etwas zu trinken. Wir möchten uns bei allen Eltern fürs Fahren und bei den Veranstaltern für die zwei tollen Turnieren bedanken und hoffen auch nächstes Jahr wieder dabei zu sein. Doch um Fußball zu spielen, brauch man auch Kinder. Deswegen bringen doch auch Sie Ihr Kind montags von 16 bis 17 Uhr und freitags von 16:30 bis 17:30 zu uns auf den Sportplatz und lassen Sie es Spaß haben. Wir würden uns über jeden neuen Zuwachs freuen.

Eure Betreuer Marc, Levin und Alex

 

 

Unsere A Jugend präsentiert die neuen Vereinstrikots. Ein großes Dankeschön an Manfred Prinz und Roland Hartmann, die es uns ermöglichten, den kompletten Verein mit einheitlichen Trikots einzukleiden.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?